Stadt Münster: AWM - Biotonne

Seiteninhalt

Wohin mit dem Abfall?

Biotonne

In die braune Biotonne gehören organische Abfälle aus Küche und Garten. Sie wird jede Woche abgefahren.

Die Bioabfälle werden in einer Biovergärungsanlage zu Kompost verarbeitet.

Wichtig: Bitte sammeln Sie die Bioabfälle in Papiertüten oder wickeln Sie sie in Zeitungspapier ein. Nicht geeignet sind die im Handel angebotenen kompostierbaren Beutel aus Maisstärke oder anderem Material. Diese Störstoffe verunreinigen die kompostierbare Masse und mindern die Kompost-Qualität. Informationen zu "Bio-Folienbeuteln"  (PDF, 223 KB)


Wie die Bio- und Grünabfälle in Münster verwertet werden, zeigt unser Film über die Bio- und Grünabfallverwertungsanlagen.


Kein Plastik

Münster, wir haben da ein Problem!

Im Münsteraner Bioabfall befinden sich zu viele Fremdstoffe, insbesondere Plastik. Münster, das kannst du besser! Damit wir gemeinsam das Beste aus Ihren Abfällen herausholen, geben wir Hintergrundinfos und hilfreiche Tipps in unserer "Aktion Biotonne".


Das kommt rein:

Küchenabfälle
Brot-und Kuchenreste, Eierschalen, Fisch- und Fleischreste (gekocht), Kaffeefilter, Käse, Knochen, organische Kleintierstreu (z. B. Sägespäne, Stroh), Obst- und Gemüse (auch Zitrusfrüchte), Salat, Speisereste, Teebeutel, Wurst

Garten- und Grünabfälle
Blumen, kleinere Mengen Blumenerde, Laub, Rasenschnitt, Wildkräuter

sonstige kompostierbaren Abfälle
organisch verschmutzte Papier- und Pappreste (z. B. Obsttüten, Küchenpapier, Papiertaschentücher, Servietten)

Das gehört NICHT in die Biotonne

Aus der Küche:

  • Bioabfall in Beuteln aus Plastik und Biofolie
  • verpackte Lebensmittel (z.B. Kartoffeln, Zwiebeln, Zitronen im Netz; Käse, Aufschnitt, Wurst in Folie; Möhren/Radieschen mit Gummiband; Obst im Glas, Pizza in Plastikhülle)
  • Kaffeekapseln aus herkömmlichen Kunststoffen, "kompostieren Kunststoffen" oder Aluminium
  • Aufkleber auf Obstschalen (Klassiker hier ist die Bananenschale oder auch viele Bioprodukte)
  • Flüssigkeiten, Soßen
  • Wischtücher, feuchte Tücher

Aus dem Haushalt:

  • Windeln
  • Zigarettenkippen
  • überwiegend organische Materialverbundstoffe (Blumenstrauß mit Draht, Gummiband oder Bindegarn; (Weihnachts-)Kränze mit Draht, Bindegarn und synthetischen Stoffen)
  • Hundekotbeutel (auch nicht kompostierbare!)
  • Katzenstreu , auch "kompostierbare"
  • Wattestäbchen/Q-Tipps und sonstiges Hygienematerial
  • Grillkohle und Kaminasche
  • Kerzen

Biofilterdeckel

Der Filterdeckel kann zusätzlich auf die Biotonne montiert werden. Er schließt sie dicht ab und hemmt die Geruchsbildung. Besonders für Biotonnen, die im Keller stehen, empfehlenswert. Den kostenpflichtigen Deckel können Sie für alle Tonnengrößen mit dem Bestellformular anfordern.

Tipps zur Biotonne

Winter
Bei unter 0 Grad können die Bioabfälle in der Tonne festfrieren. Sie fallen bei der Leerung nicht vollständig heraus. Das können Sie vermeiden:

  • Legen Sie ein Stück Pappe auf den Tonnenboden.
  • Wickeln Sie die Abfälle in Zeitungspapier ein.
  • Lockern Sie die Abfälle z. B. mit einem Stock unmittelbar vor der Abfuhr auf.

Sommer
Wird es warm und feucht, können sich in der Biotonne Maden einnisten oder Schimmelpilze und unangenehme Gerüche bilden. Hier einige Tipps:

  • Suchen Sie für Ihre Biotonne einen schattigen Platz.
  • Legen Sie nach jeder Leerung ein Stück Pappe oder Eierkartons auf den Boden der Tonne.
  • Wickeln Sie Ihre Bioabfälle in Zeitungspapier.
  • Waschen Sie Ihre Biotonne öfter aus.

Sammeln in der Küche

  • Mit Fliegengittern vor dem Küchenfenster bleiben Fliegen draußen.
  • Lassen Sie Ihre Lebensmittel nicht offen herumstehen.
  • Benutzen Sie in der Wohnung für Abfälle Vorsortiergefäße, die mit Deckeln ausgerüstet sind.
  • Legen Sie Zeitungspapier hinein oder benutzen Sie Papiertüten.
  • Deckel zu: Halten Sie Ihr Vorsortiergefäß in der Küche geschlossen.

Natürlich gärtnern in Münster (Titelseite der Broschüre)

Tipp: Nachhaltig gärtnern in Münster - insektenfreundlich, klimaangepasst, naturnah

Die städtische Umweltberatung hat zum Start in das Gartenjahr die Broschüre "Nachhaltig gärtnern in Münster" als Beitrag zur Nachhaltigkeitsstrategie Münster 2030 veröffentlicht. Sie enthält viele Informationen, Anregungen und Gestaltungstipps, wie Sie Ihrem Garten(t)raum Schritt für Schritt näherkommen und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zum Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen, der Artenvielfalt und für ein besseres Stadtklima leisten. Bei der Gartengestaltung darf unser gütegesicherter AWM-Kompost auf keinen Fall fehlen, denn er eignet sich hervorragend als Düngerersatz. Er ist aus münsterschen Grünabfällen hergestellt, ganz natürlich, der perfekte Recyclingkreislauf! Es gibt ihn auf allen Recyclinghöfen der AWM, verpackt und lose.



Wohin mit dem Abfall?

 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kundenservice

Telefon 02 51/60 52 53

Montag bis Donnerstag 8-17 Uhr
Freitag 8-16 Uhr