Altglascontainer

Glascontainer für Grüngras
 

Immer in Ihrer Nähe

Über das ganze Stadtgebiet von Münster verteilt gibt es über 300 Standplätze. Jeder ist ausgestattet mit mindestens einem Weiß- und einem Grünglascontainer. In den Außenbezirken stehen teilweise auch Drei-Kammer-Container. Sie besitzen noch eine zusätzliche Einwurföffnung für Braunglas.

Gut zu wissen: Nachdem Sie Ihren Stadtteil eingegeben haben, können Sie sich die Glascontainer auch auf dem Stadtplan anzeigen lassen.

Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitmenschen und beachten Sie die Einwurfzeiten: Montag bis Samstag von 7 bis 20 Uhr
Legen Sie außerdem bitte keinen Abfall neben die Container für Glas, Altkleider oder E-Geräte. Sollte der Container voll sein, benutzen Sie bitte den nächsten Depotcontainer.

So wirken Sie mit

Wie wird Altglas eigentlich richtig entsorgt und was gehört überhaupt in den Altglascontainer?

  • Hitzebeständiges Glas wie Einmachgläser, Teekannen oder Auflaufformen sowie Flachglas wie Vasen, Spiegel und Co. oder auch Kristallglas oder Glühbirnen gehören nicht in den Altglascontainer, sondern müssen am Recyclinghof Eulerstraße oder Coerde abgegeben werden. Steingut, Porzellan und Co. haben einen anderen Schmelzpunkt, können logischerweise nicht zu Glas gemacht werden und haben daher im Container nichts zu suchen.
  • Deckel müssen nicht abgeschraubt werden, sie können in den Maschinen gut aussortiert werden. Bitte nicht auf die Container legen, denn das bedeutet zusätzlichen und unnötigen Aufwand, da Deckel und Verschlüsse dann auf dem Boden bzw. in der Umwelt landen.
  • Gläser bestenfalls leer oder grob ausgekratzt entsorgen.
  • Falls mal ein Container zu voll ist, bitte das Altglas wieder mit nach Hause nehmen oder zu einem anderen Container bringen. Oft sieht es aber auch nur so aus als, seien die Container voll – also immer darauf achten, dass die Gläser richtig eingeworfen werden!
  • Honiggläser, die nicht an einen Imker zurückgegeben werden, unbedingt restlos ausspülen: Bienen bedienen sich sonst an den Honig-Resten und können ihre Völker so mit gefährlichen Bienenseuchen infizieren. Das kann den Tod für ein ganzes Volk bedeuten!

Was passiert mit meinem Altglas?

Aus dem eingeworfenem Glas werden sortenreine Scherben hergestellt, die zur Herstellung von neuen Gläsern und Flaschen eingesetzt werden. Anders als Papier und Kunststoff kann Glas übrigens unendlich oft recycelt werden.

Aber auch hier gilt: Der beste Abfall ist der Abfall, der gar nicht erst entsteht. Alltagswissen und Tipps zur Abfallvermeidung finden Sie unter:

„Abfallfrei – So geht’s!“