Bildungsmodule

Deponie-Modell auf dem Deponie-Erlebnispfad
Logo awm
 

Eine Führung über den Recyclinghof an der Eulerstraße führt Kinder im Vorschulalter spielerisch an die Themen Abfallvermeidung und -trennung heran. Der 2019/20 von der deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnete außerschulische Lernort Deponie-Erlebnispfad vermittelt Schülerinnen und Schülern die Leitgedanken einer modernen und ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft altersgerecht und handlungsorientiert.

Hinweis: Aktuell sind der Besuch auf dem Deponie-Erlebnispfad sowie die Recyclinghofführungen ausschließlich für Schulklassen und Kita-Gruppen aus Münster buchbar.

Deponie-Erlebnispfad– Für Schulklassen

Zielgruppe: Münstersche Schulklassen ab Jahrgangsstufe 3
Gruppengröße:

eine Schulklasse (max. 35 Personen inkl. Lehrkräfte)

Angebotszeitraum:     März – Oktober
Uhrzeit: dienstags und donnerstags, 9 bis 12 Uhr
Wo:     Deponie-Erlebnispfad, Zum Heidehof 80 in 49157 Münster (Coerde)
Kosten: Kostenfreies Angebot
Barrierefreiheit: nein
Anfahrt: organisierter Bustransfer zwischen Schule und Deponie-Erlebnispfad (kostenfrei)
   

Wie hängen Abfall, Energie und Klima zusammen? Warum schützen wir das Klima, wenn wir Abfälle vermeiden und richtig trennen?

An zwölf Stationen erforschen Schülerinnen und Schüler auf unserem Deponie-Erlebnispfad am Entsorgungszentrum Münster-Coerde eigenständig fachübergreifende Zusammenhänge und erlangen dabei erfahrungs- und handlungsorientiert Gestaltungskompetenzen gemäß einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Die Lernstationen vermitteln anhand unterschiedlicher Themenschwerpunkte die Leitgedanken einer modernen und ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft – angefangen mit der richtigen Abfalltrennung bis hin zu Zusammenhängen von Abfallvermeidung, Recycling und Klimaschutz.

  • Der Exkursionsverlauf kann je nach Lernniveau und Interesse der Gruppe individuell angepasst werden (u. a. Auswahl der Stationen und die Aufgabenstellungen).
  • Angeleitet wird die Klasse durch Mitarbeitende des pädagogischen Teams vor Ort. Die begleitenden Lehrkräfte übernehmen die Aufsichtsfunktion.
  • Festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung sind erforderlich, da die Exkursion im Freien stattfindet.

Vorbereitung

  • Sie erhalten von uns per E-Mail eine Handreichung, um den Besuch thematisch vor- und nachbereiten zu können
  • Bitte informieren Sie Schülerinnen, Schüler und Eltern darüber, dass festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung und ggf. Sonnenschutz benötigt werden (der Erlebnispfad ist unbeschattet und windexponiert)

Transfer

Da das Entsorgungszentrum in Coerde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht gut erreichbar ist, werden die zu den vorgegebenen Terminen angemeldeten Schulklassen von einem Busunternehmen um 9 Uhr von der Schule abgeholt, zum Deponie-Erlebnispfad gebracht (Zum Heidehof 80) und von dort auch wieder zur Schule zurückgebracht. Die Organisation und die Kosten für den Transfer werden von den awm übernommen.

Ablauf vor Ort

  • Begrüßung
  • Einführung in das Thema „Tropische Rieseninsekten“
  • Auf Wunsch Frühstückspause
  • Lernstationen auf dem Deponie-Erlebnispfad
  • An bis zu zwölf Lernstationen erarbeiten Schülerinnen und Schüler im selbstbestimmten Lernprozess, gemeinsam handelnd in Kleingruppen entlang vorgegebener Aufgabenstellungen Hintergründe zu den Themen Abfall, Energie und Klima und setzen diese Themen in Beziehung zueinander.
  • Abschlussbesprechung mit Reflexion
  • Rückfahrt zur Schule zwischen 11.30 und 12 Uhr

Hinweis: Während der Veranstaltung liegt die Aufsichtspflicht weiterhin bei den Lehrkräften.

Terminbuchung

  • Die Terminbuchung erfolgt ausschließlich online über https://termine.stadt-muenster.de/deponie-erlebnispfad
  • Termine werden ausschließlich an münstersche Schulen vergeben
  • Pro Buchungstermin können maximal 35 Personen teilnehmen
  • Achtung: Es werden immer nur die nächsten 20 verfügbaren Termine angezeigt. Um alle freien Termine im Angebotszeitraum (März-Oktober) einsehen zu können, nutzen Sie bitte die Filterfunktion wiederholt mit Zeitfenstern von maximal zwei Monaten!
  • Eventuell können Termine durch Stornierungen frei werden, die dann wieder gebucht werden können:
    Anleitung zur Online-Terminbuchung

Stornierung

Wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, informieren Sie uns bitte so früh wie möglich, damit wir ihn neu vergeben können.

Wir behalten uns das Recht vor, die Exkursion aus personellen Gründen sowie in Fällen höherer Gewalt (zum Beispiel schlechte Wetterverhältnisse) oder aus aktuellem Anlass aufgrund eines erhöhten Infektionsrisikos abzusagen. Die Absage erfolgt dann zum frühestmöglichen Zeitpunkt. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf einen Ersatztermin. Sofern noch freie Termine zur Verfügung stehen, können diese gebucht werden.

Corona-Informationen

  • Es gelten die allgemeinen Corona-Vorgaben.
  • Aus Hygienesicherheit und zum Schutz vor Neuinfizierungen kann die Exkursion ausschließlich im Freien durchgeführt werden.

Das sagen die Schulklassen und Lehrkräfte

Kinder bei der Einführung in den Deponie-Erlebnispfad

Heute noch begeistert!

„Vielen Dank nochmals für das tolle Erlebnis gestern. Die Kinder waren auch heute noch begeistert.“ 
(Lehrkraft einer Grundschule)

Erlebnisreicher und informativer Morgen

„Im Namen meiner Schulklasse und mir möchte ich mich ganz herzlich für den erlebnisreichen und informativen Morgen bei Ihnen bedanken. […] Besonders die empathische Art Ihres Moderators und sein Talent, schwierige Tatsachen mit einfachen Worten zu erklären, hat unseren Kindern geholfen, den Pfad aktiv zu erleben. Mit großer Begeisterung haben die Kinder im Nachklang von unserem Ausflug erzählt […]“ (Lehrkraft einer Grundschule)

Tina Mai
Ihre Ansprechpartnerin

Tina Mai

Bildung für Schulen & Kitas

Mai@awm.stadt-muenster.de
02 51/60 52 55

Informationen zum Download:
Flyer "Der Deponie-Erlebnispfad"

Recyclinghof-Führungen – Für Vorschulkinder

Zielgruppe: Münstersche Vorschulkinder ab 5 Jahren
Gruppengröße: 8 – 12 Kinder
Angebotszeitraum: März – Oktober
Uhrzeit: Mittwochs, 9.30 – 11.30 Uhr
Startpunkt: Empfang Rösnerstraße 10 (Verwaltungsgebäude der awm)
Kosten: Kostenfreies Angebot
Barrierefreiheit: Für Rollstuhl / Kinderwagen / Rollator geeignet
Anfahrt: Selbst organisiert. ÖPNV zu Bushaltestelle „Loddenheide / Beresa“, Linien 6 / 8
 

Max hat Bauchschmerzen. Ein Blick in seinen Bauch verrät den Grund: Jemand hat ihn falsch befüllt. Max ist eine Restabfalltonne, aber in seinem Inneren stecken Wertstoffe. Gemeinsam mit unserer Nachhaltigkeitspädagogin Hannah Lemli gehen Vorschulkinder ab 5 Jahren während der Recyclinghofführung dem Problem auf den Grund.

Spielerisch werden die Kinder auf dem Recyclinghof an Themen wie Abfallvermeidung, -trennung und -verwertung herangeführt. Sie erleben wie ein Recyclinghof funktioniert und aufgebaut ist. So werden sie möglichst früh für nachhaltiges Handeln sensibilisiert. Höhepunkt ist die Vorführung eines Müllwagens am Ende der Führung.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass zur Sicherheit der Kinder die maximale Gruppengröße auf zwölf Kinder pro Führung festgelegt ist. Die Führung findet ausschließlich draußen statt, daher für entsprechende Kleidung und festes Schuhwerk sorgen. Bei sehr schlechter Wetterlage kann die Führung abgesagt werden

Die Buchung erfolgt ausschließlich online unter:
https://termine.stadt-muenster.de/recyclinghof-fuehrung

Die neuen Termine werden Anfang Februar für das laufende Kalenderjahr online gestellt. Falls derzeit keine Termine im Kalender angezeigt werden, sind alle ausgebucht. Sie können es gerne zu einem späteren Zeitpunkt versuchen, für den Fall, dass eine Führung storniert wurde.

Hannah Lemli
Ihre Ansprechpartnerin

Hannah Lemli

Bildung für Schulen & Kitas

Lemli@awm.stadt-muenster.de
02 51/60 52 51

Informationen zum Download:
Postkarte "Recyclinghofführungen"

Abfallkoffer für die Grundschule

Unser Tipp!

Zur Nachbereitung der Exkursionen empfehlen wir unsere Abfallbildungskoffer für Kitas und Grundschulen!

Mehr erfahren