Altkleidercontainer

Aufschrift "In jedem von uns steckt ein Kleidersammler" auf einem Altkleidercontainer
 

Kleidercontainer

Altkleidercontainer sind für die gute Sache – allerdings nur, wenn sichergestellt ist, dass der Inhalt ökologisch verwertet wird und die Erlöse gemeinnützigen Zwecken zugutekommen. Wir garantieren genau das. Seit über 25 Jahren arbeiten wir bei der Sammlung und Verwertung mit den in Münster tätigen karitativen Verbänden zusammen. Um ihre Container deutlich von den durch andere Gewerbebetreibende zu unterscheiden, sind diese deutlich durch einen Aufkleber mit ihren Logos und dem Schriftzug "In jedem von uns steckt ein Kleidersammler" gekennzeichnet.

Schon gewusst? Nachdem Sie in der Suche Ihren Stadtteil ausgewählt haben, können Sie sich die Altkleidercontainer auch auf dem Stadtplan anzeigen lassen.

So wirken Sie mit: Bitte legen Sie keinen Abfall neben die Container für Glas, Altkleider oder E-Geräte. Sollte der Container voll sein, benutzen Sie bitte den nächsten Depotcontainer.

Hier finden Sie Altkleidercontainer in Ihrer Nähe:

Gut zu wissen

In die Kleidercontainer gehören alle Textilien, die noch einigermaßen brauchbar sind (alles, was z. B. nicht verschimmelt oder ölverschmiert ist). Beispielsweise Woll- und Strickwaren, Bettwäsche, Tischdecken, Handtücher, Unterwäsche und Krawatten. Auch Schuhe (paarweise zusammengebunden), Steppdecken, Gürtel, Hüte, Stoffreste und sogar Federbetten dürfen hinein.

Der Inhalt der Container wird sortiert und verwertet, dabei werden alle noch brauchbaren Stoffe verwertet und z. B. zur Putzlappenherstellung verwendet.

Bitte für eine hohe Sortierqualität und um die Altkleider zu schützen, die Spenden möglichst in verschlossenen Tüten oder Säcken in die Container geben und Schuhe paarweise zusammenpacken, nur so können diese auch weitergenutzt werden.

Aber: Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht. Besser als die Altkleidercontainer zu nutzen ist es, gut erhaltene Kleidung anderen zur Verfügung zu stellen (siehe unten).

Weitere Stationen für gut erhaltene Kleidung

Kleiderkammern

Wer Kleidung und Schuhe an eine Kleiderkammer spendet, hilft direkt. Sie werden kostenlos oder gegen eine geringe Aufwandsentschädigung weitergegeben – so wird die beste Entsorgungsschiene genutzt, denn es entsteht erst gar kein Abfall! Kleiderkammern sind oft in der Kirchengemeinde ganz in der Nähe zu finden. Auch einige gemeinnützige Organisationen, zum Beispiel AWO und CAJ haben Kleiderkammern.

 

Secondhand-Läden

In den Secondhand-Laden gegeben lässt sich so mancher Schrankhüter wieder in bares Geld verwandeln und auch durch diesen Weg wird Abfall vermieden. Die Geschäfte legen Wert auf Qualität und Sauberkeit. Sie wählen die Kleidung nach ihrem Kundenstamm aus und nehmen deshalb auch nicht alles an. Secondhand-Läden in Münster finden Sie beispielsweise über die Karte von morgen.

 
Nachhaltige Produkte

Abfallfrei - So geht's!

Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht. Alltagswissen und Tipps zur Abfallvermeidung finden Sie unter
Abfallfrei – So geht’s!