Herzlich willkommen

Schön, dass Sie auf unserer Seite sind.

Hier erfahren Sie mehr über unseren täglichen Einsatz für ein sauberes Münster. Angefangen bei der Abfallentsorgung bis zur Stadtreinigung. Und Sie werden überrascht sein, wie weit wir dabei gehen. 

Wir denken und handeln umweltbewusst, kundenfreundlich und qualitätssicher - und geben uns damit längst nicht zufrieden. Denn wenn wir eine gute Lösung gefunden haben, beginnt bereits unsere Suche nach einer besseren. Für Sie, für Münster und für unsere Zukunft. 

Coronavirus

Coronavirus: Aktuelle Infos zur Abfallentsorgung und Stadtreinigung

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die betrieblichen Abläufe der AWM. Infektionsschutzmaßnahmen, Reduzierung von Kontakten auf das Nötigste etc. – durch einen gezielten Maßnahmenkatalog, den wir tagesaktuell prüfen und wenn erforderlich umgehend anpassen, wirken wir bestmöglich darauf ein, unsere Mitarbeitenden und weitere Mitmenschen zu schützen und die Ausbreitung des Coronavirus' zu verlangsamen.
Aktueller Sachstand in der Abfallabfuhr und Stadtreinigung


Coronavirus: Hinweise zur Entsorgung

Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) informieren, dass benutzte Taschentücher und auch alle anderen Abfälle, die mit Sekreten, Blut oder Exkrementen behaftet sind, in den Restabfall gehören. Nach aktuellem Kenntnisstand wird ein Übertragungsrisiko des Coronavirus' im Rahmen der Abfallsammlung und Abfallentsorgung als äußerst gering eingestuft.
Unabhängig von einer eventuellen oder bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sollten alle Haushalte in der aktuellen Situation ihre Restabfälle in stabilen Säcken und dicht verschlossen in die Restabfalltonne geben. Spitze und scharfe Gegenstände sollen zusätzlich in einem bruchsicheren Einwegbehälter verpackt werden. Bitte überfüllen Sie die Tonnen nicht. Die Deckel sollen geschlossen bleiben. Wenn das Volumen Ihrer Restabfalltonne ausnahmsweise nicht ausreicht, verwenden Sie ausschließlich Restabfallsäcke der Stadt Münster und stellen Sie diese dicht verschlossen (am besten am Morgen des Abfuhrtages, bitte frühestens am Vorabend) an die Straße. Nur die Restabfallsäcke der Stadt Münster werden von den Abfallwirtschaftsbetrieben mitgenommen. Sie können diese über diverse Verkaufsstellen (hauptsächlich Supermärkte) in Münster erwerben. Unser Kundenservice, Tel. 60 52 53, nennt Ihnen gerne Verkaufsstellen in Ihrer Nähe.


Abfallabfuhr und Öffnungszeiten rund um die Osterfeiertage

Rund um die Osterfeiertage verschieben sich wie in jedem Jahr die Termine für die Abfallabfuhr. Grundsätzlich gilt: In der Karwoche, also vor Ostern, werden die Termine vorgezogen. Nach Ostern werden sie nachgeholt. Die erste Verschiebung gibt es bereits am Samstag vor der Karwoche (4. April). Karfreitag und Ostermontag fällt die Sperrgutabfuhr ersatzlos aus. Die Recyclinghöfe bleiben an den gesetzlichen Feiertagen geschlossen.
Die Verschiebungen und Öffnungszeiten rund um Ostern


Wichtige Information

Recyclinghöfe seit 19. März geschlossen

Coronavirus: Maßnahme zum Infektionsschutz
Um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus zu vermindern, sind in Abstimmung mit dem Krisenstab der Stadt Münster, unsere elf Recyclinghöfe seit Donnerstag, 19. März bis auf weiteres für Privathaushalte geschlossen. Die Stadt Münster setzt entsprechend der Vorgaben der Landesregierung ein breites Maßnahmenpaket ein, damit die Ausbreitung des Coronavirus soweit wie möglich verlangsamt wird. 
Dazu gehört auch die Schließung der Recyclinghöfe. Mit dieser Maßnahme tragen wir zum Infektionsschutz unserer Mitarbeitenden und Kunden bei.
Mehr zu den Auswirkungen des Coronavirus auf Abfallwirtschaft und Stadtreinigung


Sammelaktion "Sauberes Münster" ist abgesagt

Die für den Zeitraum vom 27. März bis 2. April geplante stadtweite Abfallsammelaktion "Sauberes Münster" muss wegen der Coronavirus-Problematik abgesagt werden. Dementsprechend findet auch keine Materialausgabe bei uns oder den Bezirksverwaltungsstellen statt und es werden keine Sammelcontainer in den Stadtteilen aufgestellt.
"Wir bedauern diese Absage sehr, sehen uns als Unternehmen aber in der Verantwortung, erforderliche Schutzmaßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus umzusetzen. Dazu gehört in Abstimmung mit dem Krisenstab der Stadt Münster nach Abwägung aller Argumente leider auch die Absage dieser bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebten Aktion", erklärt AWM-Betriebsleiter Patrick Hasenkamp.
Schulen, Kitas, Initiativen und Einzelpersonen – über 14.000 Anmeldungen hat unsere Projektleiterin Tina Mai verzeichnet, die größte Gruppe umfasst über 800 Schülerinnen und Schüler. "Wir werden alle angemeldeten Gruppen und Personen zusätzlich telefonisch oder per Mail über die Absage informieren", so Mai.


Wertstofftonne

Wertstofftonne: Erstaufstellung auch im Remondis-Gebiet abgeschlossen

Wir und das Unternehmen Remondis setzen einen „grünen Haken“ hinter die Erstaufstellung der Wertstofftonnen im Stadtgebiet. Die AWM hatten ihren Zuständigkeitsbereich – innerhalb des Rings – bis Ende des Jahres bereits mit rund 8.700 Gefäßen ausgestattet und konnten schon im Vorfeld der Aufstellung Änderungsanträge zur Tonnengröße oder zum Tonnenvolumen berücksichtigen. Im Remondis-Gebiet war die Herausforderung mit rund 50.600 Gefäßen größer.
Mehr zur Auftstellung der Wertstofftonnen


eine Station auf dem Deponie-Erlebnispfad

Termine für Deponie-Erlebnispfad jetzt online

Ab sofort können die Exkursionen über unseren Deponie-Erlebnispfad online gebucht werden. Auf dem Deponie-Erlebnispfad erhalten Schulklassen erfahrungs- und handlungsorientiert Wissen und Informationen rund um die Themen Abfall, Energie und Klima. Zwölf Lernstationen vermitteln anhand unterschiedlicher Themenschwerpunkte die Leitgedanken einer modernen und ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft - angefangen mit der richtigen Abfalltrennung bis hin zur Erklärung der Zusammenhänge von Abfallvermeidung, Recycling und Klimaschutz. Mehr Informationen und Online-Terminbuchung


LED-Beleuchtung in der Werkstatt

LED-Beleuchtung für Werkstatt und Recylinghof

Im Rahmen einer investiven Klimaschutzmaßnahme wurde die gesamte Beleuchtungsanlage der Werkstatt und die Außen- und Straßenbeleuchtung auf dem Reccyling- und Containerhof der AWM durch eine zeitgemäße, energieeffiziente Beleuchtung mit LED-Technik ersetzt. Ziel ist eine deutliche Reduzierung des Bedarfes an elektrischer Energie und somit eine Verringerung der klimaschädlichen CO2-Emission anzustreben.
Mehr Informationen zu energiesparenden Maßnahmen


Wir machen´s: Damit aus Aasee kein Bähsee wird

Stadtsauberkeit – ich mach's!

Leere Flaschen auf Grünflächen, Plastikverpackungen am Kanalufer, Kaugummipapier auf dem Bürgersteig – echt jetzt? "Nein!" sagen viele Münsteranerinnen und Münsteraner und entsorgen ihre Abfälle richtig. Nämlich in einen der zahlreichen Abfallbehälter, die im Stadtgebiet verteilt stehen. Einige dieser Lokalhelden und Umweltschützerinnen sind auf Plakaten und in Anzeigen im zweiten Teil unserer Bürgerkampagne "Ich mach's" zu sehen und motivieren alle Bürgerinnen und Bürger "Machen auch Sie mit!"
Mehr zu den Plakatmotiven der Kampagne


Aktion Biotonne

"Aktion Biotonne Münster"

Münster, wir haben da ein Problem! Rund 80 Prozent aller Biotonnen in Münster enthalten Störstoffe wie Plastiktüten, Joghurtbecher, Schuhe oder Metalldosen. Und: Oft landet die wertvolle Ressource Bioabfall in der Restabfalltonne. Das muss sich ändern! Es ist Zeit für die "Aktion Biotonne Münster". Mehr zur Kampagne


Abbildung

Die "Aktion Biotonne" geht weiter – stichpunktartige Kontrollen

Seit dem 19. November kontrollieren wir die Biotonnen regelmäßig auf Störstoffe. Dazu gibt es ein zweistufiges System: Die Gelbe Karte bemängelt eine leichte Verunreinigung (Plastiktüten, kompostierbare Folienbeutel, Glas, Steine etc.). Konsequenz: die Biotonne wird noch einmal geleert, aber bei der nächsten Falschbefüllung gibt es die Rote Karte, die Tonne wird dann nicht geleert. Eine Rote Karte gibt es sofort, wenn die Biotonne komplett falsch befüllt ist oder sich schadstoffhaltige Problemabfälle darin befinden.  Bei einer Roten Karte gibt es zwei Möglichkeiten: Bürgerinnen und Bürger sortieren nach, dann wird die Tonne bei dern nächsten regulären Abfuhr geleert. Alternativ kann eine kostenpflichtige Sonderleerung beantragt werden. Der Inhalt der Tonne wird dann als Restabfall entsorgt.
Mehr über die Biotonnen-Kontrollen


Manfred Mehrwert empfiehlt: Tauschen oder verschenken und nicht wegwerfen!

Online-Tausch- und Verschenkmarkt

Wer kennt das nicht? Eigentlich passt das heißgeliebte Sofa gar nicht mehr zu den neuen Möbeln und das Kinderspielzeug findet längst keine Beachtung mehr bei den lieben Kleinen. Aber zum Wegwerfen sind die Sachen doch irgendwie viel zu schade! Deshalb gibt's jetzt den AWM-Tausch- und Verschenkmarkt im Internet.



 

Die AWM sind zertifiziert: