Herzlich willkommen

Schön, dass Sie auf unserer Seite sind.

Hier erfahren Sie mehr über unseren täglichen Einsatz für ein sauberes Münster. Angefangen bei der Abfallentsorgung bis zur Stadtreinigung. Und Sie werden überrascht sein, wie weit wir dabei gehen. 

Wir denken und handeln umweltbewusst, kundenfreundlich und qualitätssicher - und geben uns damit längst nicht zufrieden. Denn wenn wir eine gute Lösung gefunden haben, beginnt bereits unsere Suche nach einer besseren. Für Sie, für Münster und für unsere Zukunft. Und genau deshalb steht unsere aktuelle Kampagne unter dem Motto "101 saubere Lösungen für Münster".

Schülerinnen und SChüler auf dem Deponie-Erlebnispfad

Deponie-Erlebnispfad offiziell eröffnet

Am 13. April haben wir den Deponie-Erlebnispfad im Entsorgungszentrum Coerde offiziell eröffnet. Das Angebot richtet sich besonders an Schulklassen. Zur Eröffnung haben Schülerinnen und Schüler der Wartburgschule und geladene Gäste die 12 Stationen mit den Themenfeldern Abfall, Energie und Klima ausprobiert. Mehr zum Deponie-Erlebnispfad


Foto

Aktion Sauberes Münster: Rekordbeteiligung

Kalt, regnerisch und windig war es an den Hauptsammeltagen der Aktion „Sauberes Münster“. Dennoch verzeichnete unsere jährliche Aktion wieder eine Rekordbeteiligung. Über 300 angemeldete Gruppen, Vereine, Kitas, Schulen, Nachbarschaften, Familien und Einzelpersonen - insgesamt über 12.000 Teilnehmende - haben sich engagiert. „Insgesamt wurden in der Aktionswoche im März rund 28 Tonnen Abfall von den fleißigen Helferinnen und Helfern zusammengetragen“, freut sich Tina Mai, die das Projekt leitet. Mehr zur Sammelaktion "Sauberes Münster"


Foto

AWM übernehmen Patenschaft für Nashorn Amiri

Wahrscheinlich wäre er beleidigt, wenn man ihn jetzt noch als "Nashörnchen" bezeichnen würde. Amiri ist längst ein stattlicher Nashorn-Jungbulle und feiert im Mai seinen ersten Geburtstag im Allwetterzoo Münster. Das erste Geschenk gab es aber bereits jetzt: Der kleine Dickhäuter darf sich über eine Patenschaft der AWM freuen.
Mehr zur Patenschaft


OLG-Beschluss: Vergabe an die Twence rechtmäßig

Seit dem 20. Dezember ist es auch durch das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf und damit in letzter Instanz bestätigt: Mit der Auftragsvergabe zur Verwertung von Sortierresten aus ihrer Restabfallbehandlungsanlage an die niederländische Twence Holding B.V. zum Jahreswechsel 2016/2017 hat die Stadt Münster alle rechtlichen Vorschriften eingehalten. Gegen die Auftragsvergabe an den in Hengelo ansässigen Entsorgungsfachbetrieb hatte ein unterlegener Mitbewerber Beschwerde beim OLG Düsseldorf eingelegt. Zuvor war sein Nachprüfungsantrag von der Bezirksregierung Münster  in erster Instanz zurückgewiesen worden.  
Hintergründe zum Beschluss des OLG


Glascontainer

Depotcontainer abgezogen

Folgende Standplätze für Depotcontainer (Glas, Elektrokleingeräte) mussten wegen Baumaßnahmen abgezogen werden:
Dunantstraße, Ersatzstandort: Delpstraße/von-Stauffenbergstraße
Bremer Straße, Ostseite Hauptbahnhof, Ersatzstandorte: Parkplatz Wolbecker Straße/Servatiiplatz, Schillerstraße, Leostraße/Busbahnhof, Hörster Parkplatz
Oststraße, Ersatzstandorte: Manfred-von-Richthofen-Straße/Hohenzollernring, Andreas-Hofer-Straße (vor ehemaliger OFD), Stiftsstraße, Schillerstraße
Nach Beendigung der Baumaßnahmen werden die Container wieder aufgestellt.


Foto

Abfallwirtschaftskonzept bewirkt Gebührenstabilität

Ob Lebensmittel, Mietkosten oder Dienstleistungen – alles wird teurer. Fast alles. Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) haben jetzt ihren Wirtschaftsplan 2018 vorgelegt und gute Nachrichten: Die Abfallgebühren werden im kommenden Jahr nicht erhöht. „Nach aktueller Sachlage können wir sie sogar bis einschließlich 2019 stabil halten“, unterstreicht Stadtrat Matthias Peck. „Das bedeutet zehn Jahre Gebührenkonstanz“, ergänzt AWM-Betriebsleiter Patrick Hasenkamp.
Hintergründe zur Gebührenstabilität


Aktion Biotonne

"Aktion Biotonne Münster"

Münster, wir haben da ein Problem! Rund 80 Prozent aller Biotonnen in Münster enthalten Störstoffe wie Plastiktüten, Joghurtbecher, Schuhe oder Metalldosen. Und: Oft landet die wertvolle Ressource Bioabfall in der Restabfalltonne. Das muss sich ändern! Es ist Zeit für die "Aktion Biotonne Münster". Mehr zur Kampagne


Gartenabfallsäcke

Grünabfallsäcke dürfen keine Kleintierstreu enthalten

Seit dem 1. Januar 2017 darf mit Exkrementen verunreinigte organische Kleintierstreu (z. B. Stroh, Sägespäne) nicht mehr über Gartenabfallsäcke entsorgt werden. In der vom Rat verabschiedeten Abfallsatzung der Stadt Münster ist festgelegt, dass die Entsorgung über die Biotonne erfolgen muss. Auch an den Recyclinghöfen wird keine Kleintierstreu zur Entsorgung mehr angenommen.



Twence

Restabfallverwertung: Twence verarbeitet Sortierreste aus Münster

Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) arbeiten seit dem Jahreswechsel mit der niederländischen Twence Holding B.V. zusammen. Das Unternehmen mit Sitz in Hengelo und in Trägerschaft von 15 niederländischen Gemeinden ist spezialisiert auf die Verwertung von Rohstoffen sowie die Erzeugung von Energie aus Abfall. Im Zuge einer Ausschreibung hat es den Auftrag für die Verwertung von Sortierresten aus der Restabfallbehandlungsanlage der Stadt Münster erhalten.
Zukunftsperspektiven der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit


Altkleidercontainer

Illegal aufgestellte Altkleidercontainer melden

Bei Altkleidercontainern mit orangefarbenen Aufkleber der AWM und ihrer karitativen Kooperationspartner ist sichergestellt, dass die Erlöse dem gemeinnützigen Zweck dienen. Erlöse aus gewerblichen Sammlungen fließen hingegen direkt in private Portemonnaies. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen gegen illegal aufgestellte Container vorgehen.
So melden Sie uns illegale Altkleidercontainer


Manfred Mehrwert empfiehlt: Tauschen oder verschenken und nicht wegwerfen!

Online-Tausch- und Verschenkmarkt

Wer kennt das nicht? Eigentlich passt das heißgeliebte Sofa gar nicht mehr zu den neuen Möbeln und das Kinderspielzeug findet längst keine Beachtung mehr bei den lieben Kleinen. Aber zum Wegwerfen sind die Sachen doch irgendwie viel zu schade! Deshalb gibt's jetzt den AWM-Tausch- und Verschenkmarkt im Internet.



Die AWM sind zertifiziert:

Zertifikate