Stadt Münster: AWM - Hinweise für die Bestellung

Seiteninhalt

Behälterarten und -größen

Hinweise für die Bestellung

Damit die Bestellung und die Leerung von Tonnen gut funktioniert, sollten Sie folgende Hinweise beachten:

  • Die Anmeldung, Ummeldung oder Abmeldung von Abfalltonnen kann nur über den/die Grundstückseigentümer/in bzw. eine beauftragte Verwaltung erfolgen.
  • Auf dem Grundstück muss ein Mindestvolumen für den Rest- und Bioabfall aus Privathaushalten von insgesamt 15 Liter pro Person und Woche vorhanden sein. Bei Gewerbebetrieben bzw. sonstiger Nutzungen berechnet sich das Mindestvolumen nach den Einwohnergleichwerten. Diese orientieren sich an der Branche und der Anzahl der Beschäftigten (§ 8 Abfallsatzung)
    Mindestvolumenrechner
  • Mindestens eine Restabfalltonne muss für das Grundstück angemeldet sein. (§ 5 Abfallsatzung der Stadt Münster)
  • Die Biotonne darf nur bei Eigenkompostierung abgemeldet werden. Das Mindestvolumen reduziert sich dann auf 10 Liter Restabfall pro Person und Woche. Wer selbst kompostieren möchte, benötigt dafür ein eigenes/eigengenutztes Grundstück mit einer mindestens 25 m² unversiegelten Fläche je Wohneinheit, auf der die Bioabfälle kompostiert werden können.
  • Die Nutzung einer Papiertonne ist freiwillig. Die AWM empfehlen aber die Aufstellung einer Papiertonne auf dem Grundstück, weil sich die Abfalltrennung damit verbessert.

Alle Tonnen, Säcke oder auch Sperrgut müssen am Abfuhrtag bis spätestens 7 Uhr morgens draußen stehen, frühestens den Abend vorher.
Werden Abfälle jeglicher Art ohne Rücksicht auf Termin an die Straße gestellt, handelt es sich um eine Ordnungswirdrigkeit, die mit einem Bußgeld belegt werden kann.

 

Behälterarten und -größen

 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kundenservice

Telefon 02 51/60 52 53

Montag bis Donnerstag 8-17 Uhr
Freitag 8-16 Uhr