Stadt Münster: AWM - Münster is(s)t abfallarm

Seiteninhalt

Abfallvermeidung

Lebensmittel - Zu gut für die Tonne! Münster is(s)t abfallarm

Kampagnenlogo

Ein großer Teil des Abfalls, der täglich in der Tonne landet, sind Lebensmittel. Im Schnitt wirft jeder von uns pro Jahr 55 kg weg – insgesamt landen damit in einem Jahr 4,4 Tonnen Lebensmittel im Müll der Privathaushalte. Auf den Tag gerechnet fallen so bis zu 150 Gramm Lebensmittelabfall pro Person an. Wir finden: Das muss nicht sein! Die Vermeidung von Lebensmittelabfall liegt uns am Herzen. Darum haben wir gemeinsam mit dem Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit die Initiative "Zu gut für die Tonne – Münster is(s)t abfallarm" ins Leben gerufen. Die lokale Initiative wird unterstützt von der Volkshochschule Münster, vom Amt für Gesundheit und dem Veterinär- und Lebensmittelangelegenheiten. Sie ist angelehnt an die bundesweite Initiative "Zu gut für die Tonne" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.


Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung

Jedes weggeworfene Lebensmittel ist eines zu viel: 30 Prozent der weltweiten Treibhausgase hängen mit der Ernährung zusammen. Für die Herstellung von Lebensmitteln werden kostbare Ressourcen benötigt. Ackerboden, Wasser, Dünger, Energie für Ernte, Verarbeitung und Transport. Ressourcen, die "in der Tonne" landen, wenn wir noch gut erhaltene Lebensmittel wegwerfen. Die Initiative "Zu gut für die Tonne – Münster is(s)t abfallarm" setzt sich für die Wertschätzung von Lebensmitteln ein und macht auf die zahlreichen Institutionen und Akteure aufmerksam, die sich in Münster und darüber hinaus mit Aktionen und Angeboten für die Vermeidung von Lebensmittelabfällen einsetzen.


Mehr Wertschätzung und weniger Lebensmittelabfälle

Tipps und Tricks, mit denen jede/r von uns ganz leicht dazu beitragen kann, dass weniger Lebensmittelabfälle entstehen und weitere Informationen, Zahlen, Daten und Fakten zum Thema finden Sie auf der Internetseite der Initiative "Zu gut für die Tonne!" (www.zugutfuerdietonne.de) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Darüber hinaus berät Sie gerne die Umweltberatung der Stadt Münster im CityShop, Salzstraße 21 (Tel. 02 51/4 92-67 67) oder unsere Mitarbeiterin Dorothee Jäckering (Tel. 02 51/60 52 893).


Und wenn doch mal Lebensmittelabfälle anfallen?

Biotonne

Trotz bewusstem Umgang und bei aller Wertschätzung für Nahrungsmittel: Wenn doch mal Reste anfallen sollten, gilt es, diese richtig zu entsorgen. Kompostierbare Abfälle aus Küche und Garten gehören in die Biotonne. Auch durch die richtige Entsorgung tragen Sie zum Ressourcenschutz bei, denn: Wir machen aus Bioabfall Strom und Wärme! Und der Kompost eignet sich hervorragend als Dünger. Zum Thema "Wohin mit dem Abfall?" haben wir alle wichtigen Informationen übersichtlich und in verschiedenen Sprachen zum Download zusammengestellt. So trennen und entsorgen Sie Ihre Abfälle richtig


Jetzt bewerben: Zu gut für die Tonne! – Bundespreis 2020

Bundespreis Zu gut für die Tonne

Es ist wieder soweit: Der Bundespreis "Zu gut für die Tonne!" geht in die nächste Runde. Bereits zum fünften Mal zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft kreative Lebensmittelretter aus, die mit innovativen Projekten und großem Engagement dazu beitragen, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Ausgezeichnet werden Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Ganz gleich ob Unternehmen, Handel, Gastronomie, landwirtschaftlicher Betrieb, wissenschaftliche Einrichtung, Privatperson, NGO, Kommune oder Initiative – jeder Lebensmittelretter und jede Lebensmittelretterin ist eingeladen, sich zu bewerben! Neben der Auszeichnung gibt es Förderpreise in Höhe von 15.000 Euro zu gewinnen.
Wir freuen sich über rege Teilnahme von lokalen Akteuren.
Bewerbungen sind möglich bis zum 13. Oktober 2019 unter: www.zugutfuerdietonne.de/bundespreis-2020


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kundenservice

Telefon 02 51/60 52 53

Montag bis Donnerstag 8-17 Uhr
Freitag 8-16 Uhr