Stadt Münster: AWM - Sachstand zur Wertstofftonne

Seiteninhalt

Sachstand zur Wertstofftonne

Mitwirkung der Dualen Systeme erforderlich

Unser Ziel ist, dass es Anfang 2020 eine Tonne für Verpackungen in Münster gibt. Jahrelang haben wir mit den Dualen Systemen verhandelt, eine Einigung mit Blick auf Tonnengröße und Abfuhrrhythmus im Sinne der Münsteranerinnen und Münsteraner war nicht möglich. Das am 1. Januar 2019 in Kraft tretende Verpackungsgesetz eröffnet den Kommunen die Möglichkeit, im Sinne ihrer Bürgerinnen und Bürger Vorgaben zum Sammelsystem festzulegen. Aktuell und noch bis Ende 2019 ist in Münster ein privater Entsorger mit der Abholung der Gelben Säcke von den Dualen Systemen beauftragt. Konkret heißt das: In 2019 wird es eine neue Ausschreibung geben, in der wir maßgeblich Einfluss auf die Vorgaben zum Sammelsystem nehmen können.

Wir hoffen, dass der Gelbe Sack dann in 2020 durch eine Tonne abgelöst werden kann. Dazu bedarf es aber der Mitwirkung der Dualen Systeme.

Unser Ziel ist – entsprechend der Wünsche der Münsteranerinnen und Münsteraner – nicht nur eine Tonne für Verpackungen. Auch stoffgleiche Nichtverpackungen, also Wertstoffe wie Metall und Kunststoff, sollen über die neue Tonne entsorgt werden können. Kurz gesagt: Politik, Bürgerinnen und Bürger und wir wollen die Wertstofftonne.


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Die AWM sind zertifiziert:

Zertifikate