Stadt Münster: AWM - Änderungen im Elektrogesetz zum 1. Dezember

Seiteninhalt

Änderungen im Elektrogesetz zum 1. Dezember

Das müssen Sie wissen

Seit der Verabschiedung im Jahr 2005 regelt das Elektrogesetz (ElektroG) das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten.
Elektro- und Elektronikgeräte enthalten neben Schadstoffen, die sachgerecht entsorgt werden müssen, auch viele Wertstoffe. Diese zu recyceln, schont Ressourcen.

Mit dem Ziel, die Erfassungsmengen zu erhöhen, hat der Gesetzgeber im Jahr 2018 einige rechtliche Rahmenbedingungen im Elektrogesetz geändert.

Die für Verbraucherinnen und Verbraucher wichtigste Änderung:

Seit dem 15. August 2018 werden weitere Gegenstände als Elektroschrott eingestuft. Zum Beispiel der elektrische Massagesessel, die Schrankwand mit Beleuchtung oder der elektrisch verstellbare Schreibtisch. Seit dem 1. Dezember 2018 gelten für Gegenstände dieser Art die entsprechenden neuen Sammelgruppenzuordnungen und damit auch die Verpflichtung, sie getrennt als Elektrogeräte zu entsorgen.
Bei verbauten Elektroteilen gilt: Soweit es möglich und zumutbar ist, sind Sie verpflichtet, Elektronik und sonstiges Material voneinander zu trennen und getrennt voneinander zu entsorgen.

Auch nicht gekennzeichnete Elektroartikel gehören nicht in den Restmüll

Dass Elektrogeräte nicht in den Restmüll gehören, zeigt auf neueren Geräten das Symbol der durchgestrichenen Mülltonne. Aber auch ältere Geräte, die diese Kennzeichnung nicht haben, müssen selbstverständlich getrennt als Elektroschrott entsorgt werden.

Abgabe an den AWM-Recyclinghöfen 

Die Entsorgung von Elektrogeräten ist für Privathaushalte kostenfrei an den AWM-Recyclinghöfen möglich. Bitte beachten Sie: Die Annahme von elektrischen Möbelstücken ist ausschließlich an den Recyclinghöfen Eulerstraße und EZM möglich.

Für kleinere Elektrogeräte stehen im Stadtgebiet verteilt außerdem rund 45 Elektroschrottcontainer.

Abholung von großen Elektrogeräten durch die AWM

Haushaltsübliche Elektrogroßgeräte aus Privathaushalten, die so genannte „weiße Ware“ (z. B. Kühlschrank, Waschmaschine) holen wir nach Anmeldung auch kostenfrei ab. Sie müssen das Gerät nur zum vereinbarten Termin an der Stelle abstellen, wo wir sonst ihr Sperrgut abholen.
Für Elektrogroßgeräte, die nicht als „haushaltsüblich“ gelten, fallen Kosten an. Wir bieten Ihnen außerdem den kostenpflichtigen Service an, Elektrogeräte aus Ihrer Wohnung abzuholen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage (Link am Ende der Seite), bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an unseren AWM-Kundenservice (Tel. 60 52 53).

Rücknahme über den Handel

Händler haben – wenn sie eine Verkaufsfläche von mehr als 400 Quadratmetern haben – eine Rücknahmepflicht. Durch die Neuerung im Elektrogesetz betrifft das jetzt auch entsprechende Möbelhersteller (z. B. für den elektrischen Massagesessel). Weitere Informationen dazu bekommen Sie direkt über den Handel.
 
Angebote der AWM zur Entsorgung von Elektrogeräten


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Die AWM sind zertifiziert:

Zertifikate