Stadt Münster: AWM - Stadtreinigung, Winterdienst

Seiteninhalt

Stadtreinigung und Winterdienst

Sauberes Stadtbild, sichere Straßen

Eine saubere Stadt wünscht sich jeder Münsteraner Bürger. Mit diesem Auftrag sind die Mitarbeiter der AWM täglich mit ihren Fahrzeugen für die Stadtreinigung im Einsatz. Ihr Ziel: Sicherheit und Sauberkeit auf Straßen, Rad- und Gehwegen. Die Verkehrssicherheit steht aus rechtlicher Sicht im Vordergrund und setzt die wichtigsten Rahmenbedingungen. Ob Winterdienst oder Laubzeit, die Befahrbarkeit der Hauptverkehrsstraßen ist vorrangig sicherzustellen. Was, wie und wo gereinigt wird, ist peinlich genau in Gesetzen und Verordnungen festgelegt. Und weil Sicherheit Standard ist, rückt in den Augen der Münsteraner die Stadtsauberkeit in den Mittelpunkt. Die meisten Bürgerinnen und Bürger schätzen das saubere Stadtbild Münsters.

Das erledigen die AWM

Reinigung

Übersichtskarte der vier Großreviere der Stadtreinigung

Jeden Tag sind wir mit 30 großen und kleinen Kehrmaschinen auf den Straßen sowie den Geh- und Radwegen in Münster unterwegs. 70.000 km und über 6.000 Tonnen Straßenkehricht und Papierkorbabfälle kommen dann im Jahr schnell zusammen.
In den vier Großrevieren Nord, West, Ost und Innenstadt sind jeweils 15 AWM-Mitarbeiter unterwegs. Jedes der vier Reviere hat für die Anwohner einen festen Ansprechpartner, der sich auch mit den problematischen Ecken auskennt.

Papierkörbe

Abfallkorb an einer Straße

Über 2.000 Papierkörbe hängen in Münster für den kleinen Abfall ”unterwegs”. Die Mitarbeiter der Straßenreinigung leeren alle Papierkörbe der AWM mindestens einmal in der Woche, die in der Innenstadt zweimal am Tag. Dabei kommen 400 Tonnen Abfall im Jahr zusammen.

Damit die Straßen sauber bleiben, werfen Sie bitte Ihre Zigarettenschachteln, Getränkedosen, Obstreste etc. hinein.

Laubbeseitigung

AWM-Mitarbeiter kehren Herbstlaub zusammen

Laub auf nasser Fahrbahn ist sehr rutschig und daher eine Gefährdung für Fußgänger, Radfahrer und Autos. Die Laubzeit fordert von den Mitarbeitern der AWM Höchstleistungen, denn innerhalb weniger Wochen fegen und sammeln sie dreimal so viel Material zusammen wie in den anderen Monaten. Die Kehrmaschinen sind schneller voll und müssen öfter zum Entsorgungszentrum fahren. Durchschnittlich sammeln wir in der Laubzeit 1.000 t Straßenkehricht.
Mit Überstunden und dem unermüdlichen Einsatz der Mitarbeiter gelingt es den AWM jedes Jahr, die Straßen regelmäßig und zügig vom Laub zu befreien. Damit sind jedoch die Grenzen der Leistungsfähigkeit erreicht. Gärten und Gehwege müssen daher von den Anwohnern gereinigt werden.

Reinigung auf Veranstaltungen

Bei großen und kleinen Veranstaltungen in der Stadt sind wir immer dabei: Ob Rosenmontagszug, Straßenfeste oder Eurocity-Fest - die AWM reinigen und entsorgen die Abfälle. Sie können uns auch beauftragen.

Das erledigen Sie

Es gibt auch Bereiche, für deren Reinigung die Anlieger verantwortlich sind. Ob Sie verantwortlich sind, können Sie im Abgabenbescheid nachsehen. Ist dort die Reinigungsart "Fahrbahn" aufgeführt, bezahlen Sie nur für die Fahrbahnreinigung, den Gehweg müssen Sie dann selber reinigen.
Im anderen Fall bezahlen die Anlieger für die Reinigungart "Fahrbahn und Gehweg" (Vollreinigung), dann übernehmen die AWM die Reinigung der Straße und des Bürgersteiges.

Wichtig: Ist die Verkehrssicherheit auf den Gehwegen gefährdet, ist jeder Anlieger verpflichtet den Bürgersteig zu reinigen - unabhängig davon, ob die AWM auf ihrer Tour reinigen oder nicht. Besonders im Herbst kann dieser Fall eintreten, denn Laub kann die Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer beeinträchtigen.

Kehricht und Laub darf nicht vom Grundstück auf die Straße, den Bürgersteig, in den Rinnstein oder auf öffentliche Parkstreifen gefegt werden.


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kundenservice

Telefon 02 51/60 52 53

Montag bis Donnerstag 8-17 Uhr
Freitag 8-16 Uhr